Kosmetische Dermatologie

Den Spruch "Fühl dich wohl in deiner Haut" kennt fast jeder. Das Wohlbefinden hängt oft entscheidend vom Erscheinungsbild der Haut ab. Bei der kosmetischen Dermatologie unterstützen neueste Technologien den Wunsch nach einem attraktiven Äußeren.

  • Akne-Behandlung

    Unter Akne versteht man eine Erkrankung der Talgdrüse der Haut. Diese führt zu einer gesteigerten Talgproduktion, Mitessern und Entzündungen der Haarfollikeln. Als Folge der entzündlichen Prozesse können Narben entstehen. Um dies zu vermeiden, sollte möglichst früh mit der Therapie begonnen werden. Neben der ärztlichen Aknebehandlung sind weitere Maßnahmen wie Ausreinigungen, Hautreinigung, Peelings, Hautpflege und eine auf die Haut abgestimmte Kosmetik für den Therapieerfolg entscheidend.

  • Dauerhafte Haarentfernung

    Bei der dauerhaften Haarentfernung werden störende Körperhaare mitsamt der Haarwurzel entfernt. Die ästhetische Behandlung mittels Laser für Körper, Arme und Beine ist gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet. Bei einer übermäßigen, hormonell bedingten Behaarung (Hirsutismus) empfiehlt es sich, einen Antrag zur eventuellen Kostenübernahme bei der Krankenkasse zu stellen.

  • Faltenunterspritzung

    Die Unterspritzung von Falten findet ausschließlich mit Hyaluronsäure oder Botox statt.
    Info: Eine Botox-Behandlung bei Spannungskopfschmerz wird auf Antrag von einigen Kassen übernommen.

  • Fruchtsäure-Peeling

    Bei vielen Hautleiden kommt es zu einer übermäßigen Anhäufung toter Hautzellen, so dass die Haut dick wird und ihren Glanz verliert. Mit Hilfe spezieller Fruchtsäuren lassen sich die auf der Hautoberfläche liegenden Hautzellschichten ablösen und entfernen. Auf diese Weise wird die Schicht der abgestorbenen Hornzellen schmaler und es kommt zu einer fortlaufenden Besserung des Aussehens und der Beschaffenheit der Haut. Die wichtigsten Einsatzgebiete für das Fruchtsäure-Peeling sind Akne, Mitesser, unreine und grobporige Haut und flache Schwielen. Das Fruchtsäure-Peeling wird nicht von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet.

  • Medizinische Fußpflege

    Unsere Füße tragen uns ein Leben lang und haben einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Mit zunehmendem Alter und nachlassender Kraft der Gelenke, durch Sport oder Übergewicht werden sie besonders stark beansprucht. Häufig kommt es zu krankhaften Druckbelastungen und zu Veränderungen, zum Beispiel Senk-, Spreiz- oder Plattfüßen. Diese können dann zu schmerzhaften Schwielen, Hühneraugen und eingewachsenen Nägeln führen. Bei der medizinischen Fußpflege werden übermäßige Hornhaut und Schwielen abgetragen, Hühneraugen entfernt, Nägel fachgerecht geschnitten, Nagelpilz oder verdickte Nägel behandelt. Eine regelmäßige Behandlung trägt dazu bei, krankhafte Veränderungen am Fuß rechtzeitig zu erkennen. Diabetiker sollten ein besonderes Augenmerk auf die medizinische Fußpflege haben. Denn durch Nervenschäden werden warnende Schmerzen oft nicht wahrgenommen. Dabei sind die Heilungsprozesse bei Diabetikern viel langwieriger und problematischer.

  • 1

Terminsprechstunde

Sprechstunde nach Vereinbarung:

Mo | Di | Mi | Do | Fr   08:00 bis 11:00 Uhr
Mo | Di | Do   14:30 bis 17:00 Uhr
   


Terminvereinbarung: (04221) 15 00 66 oder 171 84

Rezeptbestellung: (04221) 15 00 89 (Anrufbeantworter)

Laserzentrum

 Öffnungszeiten des Laserzentrums:

Mo | Di | Mi | Do  09:00 bis 19:00 Uhr
Fr 09:00 bis 18:00 Uhr


Terminvereinbarung: (04221) 8 00 29 99

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Datenschutzerklärung Ok